Darmstadt Neckarstr. 5, 64283 Darmstadt-   Mo.-Fr.: 8:15 - 18 Uhr /    Sa.: 10 - 16 Uhr
06151 - 67 90 99 0 info@doc-phone.de
Frankfurt Borsigallee 37, 60388 Frankfurt-   Mo.-Fr.: 09:30 - 17:30 Uhr/    Sa.: 10:00 - 16:00 Uhr
06109 - 71 96 88 6 ffm@doc-phone.de

Wasserdichte Smartphones

Was versprechen uns eigentlich wasserdichte Smartphones? Sind sie geeignet um Bilder und Videos aus dem Urlaub im Meer oder im Pool zu Filmen? Ist der Wasserschutz auch mit einer Display Beschädigung noch gewehrleistet? Was passiert, wenn ich mein Handy auf dem Gartentisch bei Regen vergesse? Das sind natürliche Gedankengänge von Nutzern, die sich vor dem Erwerb eines wasserdichten Smartphones über deren Schutzfunktion aufklären möchten. Moderne Smartphones sind mittlerweile teuer geworden und zum Vergleich zu früheren Tagen nochmals rasant am Preis angestiegen. Umso ärgerlicher ist es, wenn ein Smartphone mit Feuchtigkeitsschutz im Urlaub nicht seinen stark werbenden Attributen gerecht wird.

Einige Hersteller sind sicherlich dazu in der Lage für wenige Augenblicke unter Wasser ein paar großartige Momentaufnahmen aus dem Urlaub festzuhalten, jedoch sind auch die besten Hersteller hierbei Grenzen ausgesetzt. So können gewisse Smartphones nur bedingt einen Schutz gegen Wassereinwirkung von außen bieten. Tiefe, Druck, Dauer und äußerliche Unversehrtheit sind hierbei entscheidende Faktoren. Für gewöhnlich geben die Hersteller diese Informationen den Kunden über ihre Bedienungsanleitung mit den Geräten mit.

Einen Fall in ein mit Wasser gefülltes Waschbecken, eine Regenpfütze oder einem starken regen ausgesetzt zu sein, sollten moderne Smartphones mit Wasserschutz aushalten können, jedoch sollte man es wenn möglich, nicht darauf anlegen, das Gerät bis an seine Grenzen zu bringen, denn die Gefahr besteht jederzeit dass, das Smartphone beschädigt werden kann, vor allem, wenn äußerliche Schäden am Gerät zu vermerken sind wie eine Smartphone Displaybeschädigung an Ihrem Iphone oder Samsung. Ist euer Handy beschädigt, so haltet es stets fern von Gefahren, die Feuchtigkeit mit sich bringen.

Verlieren Wasserdichte Handys Ihren Schutz?

Smartphone Anbieter werben und setzen immer mehr auf wasserdichte Smartphones, doch ist deren Schutz gegen Feuchtigkeit und Nässe auch für die Nutzer garantiert? Bedeutet es ein wasserdichtes Smartphone zu besitzen, dass es auch nach einer langen Nutzung noch ausreichend Schutz bietet? Diese Frage lässt sich leider verneinen. Wie alles im Leben hat auch der Wasserschutz der Smartphones ein Verfallsdatum. Die Smartphones sind lediglich bedingt resistent gegen Wassereinwirkungen. Mit zunehmender Nutzung des Geräts, verfällt deren Schutzfunktion. Dies gilt auch für die großen Anbieter wie Apple oder Android. Wir beraten dich gerne dabei auf was du achten solltest, wenn es um die Resistenz der Smartphones gegenüber Wasserschäden ist.

Wie vertrauenswürdig sind Wasserdichte Smartphones?

Die meisten Nutzer von wasserdichten Smartphones haben ein blindes Vertrauen in die Worte der Hersteller und haben daher keine Bedenken das Smartphones auch mit in die Badewanne oder in den Pool nehmen. Wichtig hierbei zu beachten ist, dass die Schutzfunktion ein individuelles Verfallsdatum hat. Das bedeutet, dass der Schutz nicht für die gesamte Nutzungsdauer anhält. Wenn die Hersteller angeben, dass die Smartphones wasserdicht sind, heißt es nicht das man ihnen nicht vertrauen kann. Die Smartphones bieten einen Schutz, jedoch haben auch sie ihre Grenzen. Hersteller geben für gewöhnlich an, für wie lange das Smartphones unter Wasser sein kann und wie tief das Smartphone mit ins Wasser genommen werden darf. Des Weiteren ist zu beachten, dass die Smartphones alle samt denselben Test unterzogen werden, nämlich den Test gegen die Wasserresistenz, doch das ausschlaggebende hierbei ist, dass mit Süßwasser getestet wird. Doch die wenigstens gehen mit den Smartphones von den Nutzern ins Süßwasser außer beim Baden. Die Thermen und Schwimmbäder fügen ihrem Wasser Chlor hinzu und das Meereswasser ist stark versalzt. Ob die Einwirkungen von Chlor und Salz auch so harmlos sind wie die Wirkung von Süßwasser? Wir bezweifeln es erfahrungsgemäß.

Wasserdichte Smartphones sind mit Vorsicht zu genießen

Es sollte selbsterklärend sein, dass elektronische Geräte fern von Flüssigkeiten oder Planschbecken gehalten werden sollten. Das Smartphone kann noch so neu sein, es ist niemals ausgeschlossen, das Smartphones keinen Wasserschaden erhalten können. Im Grunde wollen die Hersteller mit solchen Aussagen, lediglich verdeutlichen, dass die Smartphones eine Art Notfallschutz bieten für en Fall, das die Geräte unbeabsichtigt in eine Regenpfütze fallen, starken regen ausgesetzt sind oder ausversehen für eine kurze Zeit im Pool landen. Kleine äußerliche Beschädigungen am Gerät können dazu führen, dass Flüssigkeit in das das Innere durchdringt. Auch sollte unter allen Umständen vermieden werden, dass das Smartphone feucht an das Ladekabel angeschlossen wird. Als Reaktion können Kurzschlüsse bis Wasserschäden oder defekten Anschlüssen resultieren.

Welche Bedeutung hat „IP“ für wasserdichte Smartphones?

Wer sich mit wasserresistenten Smartphones beschäftigt, wird das ein oder andere Mal auf die Bezeichnung IP67 oder IP68 gestoßen sein. Die meisten Leser halten die Bezeichnung für einen Wert, der den die Angabe des Schutzes wiedergibt. Der erste Eindruck lässt schließen, dass IP68 einen höheren Schutzfaktor aufweist, da sie mit einer größeren Zahl ausgestattet ist. Doch wofür stehen IP67 und IP68 genau?

IP

IP kommt es dem englischen und bedeutet so viel wie „Ingress protection“. In die deutsche Sprache übersetzt bedeutet dies „Eintrittsschutz“. Es passiert auch, dass das Kürzel auch als „international protection“ verstanden wird. Das Kürzel besagt quasi, dass das Smartphone gegen Außeneinwirkungen von Nässe und Feuchtigkeit geschützt ist, jedoch gibt es hiermit noch nicht den Schutzgrad dar.

67/68

Das Kürzel steht vor den zwei Ziffern. Die vordere Zahl gibt den Schutzfaktor für die Staubdichte an, die hintere Zahl dagegen zeigt den Schutzfaktor für Nässe und Feuchtigkeit an. Hierbei wird davon ausgegangen, dass je höher die Zahl ist, der Schutz dementsprechend gut ist.  67 und 68 bieten hiermit einen guten Schutz für die Smartphones. Jedoch sollte hierbei stets beachtet werden, dass es sich hierbei um Notfallschutzfunktionen handelt. Das Bedeutet

Doc-phone Wasserschaden Reparatur

 Wir beraten Sie gerne bei jeglichen Schäden für eine notwendige Handy bzw. Smartphonereparatur. Besuchen Sie uns zu unseren Öffnungszeiten oder erreichen sie uns telefonisch.

Doc-Phone Darmstadt

Neckarstraße 5

 64283 Darmstadt

06151-67 90 99 0

info@doc-phone.de

Doc-Phone Frankfurt

Borsigallee 37
60388 Frankfurt am Main