Darmstadt Neckarstr. 5, 64283 Darmstadt-   Mo.-Fr.: 8:15 - 18 Uhr /    Sa.: 10 - 16 Uhr
06151 - 67 90 99 0 info@doc-phone.de
Frankfurt Borsigallee 37, 60388 Frankfurt-   Mo.-Fr.: 09:30 - 17:30 Uhr/    Sa.: 10:00 - 16:00 Uhr
06109 - 71 96 88 6 ffm@doc-phone.de

iOS 15 ist da, doch was ist neu?

Seit dem 20. September 2021 ist iOS 15 verfügbar und kann auf sämtlichen iPhones installiert werden. Wie bei Apple üblich, ist die Modellunterstützung sehr umfangreich. Genauer gesagt geht es schon ab dem iPhone 6s los. Optisch hat sich an manchen Stellen etwas getan, der eigentlichen Designsprache ist man allerdings treu geblieben. Auch das Thema iPhone Reparatur ist geblieben, denn das neue OS kann weder Glasbrüche noch andere Schäden verhindern. Stellt sich nur noch die Frage, welche Neuerungen in iOS 15 enthalten sind?

Die wichtigsten Veränderungen

FaceTime: Die Coronapandemie kristallisierte heraus, dass FaceTime eine sehr wichtige Funktion ist. Vor allem, wenn man Freunde, Kollegen usw. nicht so oft wie früher sehen kann. Damit das Ganze noch besser wird, hat Apple viele neue Features integriert. Sehr spannend ist der sogenannte „FaceTime-Link“, denn er ermöglicht das Versenden von FaceTime-Einladungen über einen Link. Noch keine Besonderheit, allerdings kann dieser sowohl in einem Browser als auch auf einem Android-Smartphone geöffnet werden. Somit ist FaceTime mit iOS 15 quasi für alle verfügbar, die Beschränkung auf iPhones entfällt.

Weiter geht es mit „3D Audio“. Die Funktion verbessert die Akustik bei Video-Anrufen. Für die Mikrofone steht mit „Voice Isolation“ ebenfalls ein Update bereit, genauer gesagt geht es um die Filterung von Hintergrundgeräuschen. Im Optimalfall erscheinen Stimmen jetzt klarer.

Nicht zu vergessen sind „Grid View“ und der „Portrait-Modus“ in FaceTime. Im ersten Fall werden alle Teilnehmer bei einem Gruppen-Anruf in einer Art Kachel-Muster angeordnet, sodass es wesentlich geordneter aussieht. Im zweiten Fall kann man den Hintergrund unscharf machen, so wie es auch schon in der Kamera-App möglich ist.

Fokus-Modus: Neben den FaceTime-Neuerungen ist der Fokus-Modus eine interessante und groß angekündigte Neuerung. Er ergänzt den „Nicht stören“-Modus durch unterschiedliche Profile, die selbstverständlich individuell vom Nutzer angepasst werden können. Beim „Arbeit“-Modus ist es zum Beispiel so, dass Anrufe und Benachrichtigungen (wie Nachrichten und E-Mails) ausschließlich von Arbeitskollegen eintreffen. Man kann sich somit voll und ganz auf die Arbeit konzentrieren.

Safari: Der Apple-Browser hat mit iOS 15 ein optisches Update erhalten. Dieses wirkt sich auch auf die Steuerung aus, da es nun beispielsweise am unteren Bildschirmrand eine kompaktere und besser erreichbare Tableiste gibt. Diese ermöglicht auch einen schnelleren Tab-Wechsel, man kann auf Wunsch aber auch zurück zur alten Version wechseln.

Karten-App: Die Apple-Anwendung kann zwar keine Handy Reparatur (wenn das iPhone zum Beispiel auf den Boden fällt) verhindern, sie kann einem aber sicher von A nach B bringen. Und iOS 15 macht dies schöner denn je, da es jetzt unter anderem einen interaktiven und grafisch sehr ansehnlichen Globus gibt. Ein paar Wischgesten reichen aus, um am anderen Ende der Welt zu sein. Des Weiteren wurden neue Details hinzugefügt (Bäume, Gebäude-Darstellungen, Ampeln usw.), es gibt einen Night-Time-Modus und neue AR-Funktionen haben es ebenfalls in die App geschafft.

Wetter: Wenn man beispielsweise übermorgen einen Termin für eine Tablet Reparatur hat, dann dient die Wetter-App als Vorschau für die richtige Kleidung. Es kann sowohl heiß als auch kühl und regnerisch sein. Dank iOS 15 wird der Blick in die Anwendung so schön wie noch nie, dieser Umstand ist einem großen Grafik-Update zu verdanken. Es gibt neue Animationen, neue Grafiken, Wärme-Karten und 1.000 mögliche Varianten, um das Wetter anzuzeigen.

Live Text: Hat man zum Beispiel ein Dokument mit seinem iPhone aufgenommen, dann kann der Text darin gescannt werden. Dieser liegt anschließend in digitaler Form vor und kann kopiert werden. Das funktioniert aber nicht nur mit Blättern, sondern auch mit Plakaten und anderen Dingen.

Privatsphäre: Apple ist der Datenschutz wichtig und deshalb finden sich auch in iOS 15 Neuerungen zu diesem Thema. Generell gibt es mehr Einstellungsmöglichkeiten, dazu zählt beispielsweise der E-Mail-Datenschutz. Er verschleiert die IP-Adresse und verhindert die Information für den Absender, ob die Mail bereits angesehen wurde. Auch der „App Privacy Report“ sein in diesem Zusammenhang zu erwähnen.

Kommende Features

Zum Release von iOS 15 haben es noch nicht alle neue Funktionen ins Betriebssystem geschafft. Der überarbeitete Safari-Browser ist zum Beispiel schon dabei und man kann mit ihm nach bestimmten Informationen suchen. Auch Begriffe wie iPhone Reparatur, Handy Reparatur und Tablet Reparatur sind damit gemeint, da das iPhone oder das iPad jederzeit einen (selbst verursachten) Schaden erleiden kann. Die größte Vorfreude gilt „Shareplay“. Mit der Funktion wird man später mediale Inhalte (Lieder, Videos usw.) und sogar den ganzen Bildschirminhalt mit anderen iPhone-Nutzern teilen können. Der „Digitale Ausweis“, der „Digitale Nachlass“ und die „Universelle Steuerung“ sind aber auch interessant.

Es treffen immer wieder Updates ein

Zum Abschluss sei erwähnt, dass Apple noch sehr lange an iOS 15 arbeiten wird. Zum jetzigen Zeitpunkt ist iOS 15.0.2 verfügbar, das Update bügelt in erster Linie Fehler aus. Ein normaler Prozess, der sich nach einem Software-Release nicht vermeiden lässt.

Am Ende des Tages ist die neue Version ein sinnvolles Upgrade, dass das iPhone wieder ein bisschen effektiver und besser macht. Niemand muss sofort umsteigen, manche warten die Ausmerzung der Kinderkrankheiten ab und installieren erst dann iOS 15.