Darmstadt Neckarstr. 5 Mo.-Fr.: 08:15 - 18:00 Uhr Sa.: 10:00 - 16:00 Uhr
Werkstatt: 06151 - 67 90 99 0 Verwaltung: 06151 - 62 91 65 2 E-Mail: info@doc-phone.de
Frankfurt Borsigallee 37 Mo.-Fr.: 10:00 - 17:30 Uhr Sa.: 11:00 - 16:00 Uhr
Werkstatt: 06109 - 71 96 88 6 E-Mail: ffm@doc-phone.de

Gebrauchte Smartphones werden immer beliebter

Smartphones gibt es wie Sand am Meer, jeder Hersteller will in allen Bereichen ganz oben mitspielen. Für den Endverbraucher heißt das Berge von Geräten, die jedes Jahr von Nachfolgern übertroffen werden. Die neue Generation ist laut offiziellen Angaben immer besser, schneller und stärker, doch braucht man das eigentlich? Im Alltag fällt es zum Beispiel nicht auf, ob der Arbeitsspeicher eine Kapazität von 3 oder 4 GB hat. Auch gibt es keinen Unterschied zwischen den Auflösungen Full HD und QHD. Wäre also in vielen Fällen ein gebrauchtes Smartphone nicht klüger? Es kostet schließlich viel weniger und verrichtet unterm Strich die gleiche Arbeit.

Der Markt bei gebrauchten Handys steigt

Mit dieser Theorie steht man nicht alleine da. Gab es 2015 noch ein Verkaufswachstum von 14,4 Prozent, sinkt die Zahl 2016 auf sieben Prozent. Schuld ist jedoch nicht mangelndes Interesse, es ist einfach der übersättigte Markt. Außerdem bleiben in der Regel bei einer Neuvorstellung Quantensprünge aus, die einen Neukauf rechtfertigen. Ein schnellerer Prozessor zum Beispiel bedeutet nicht automatisch mehr Geschwindigkeit im Alltag, und ein minimal stärkerer Akku hat nicht immer nennenswerte Auswirkungen auf die Laufzeit. Wenn es 2016 ein Highlight gab, dann war es das Galaxy S7 Edge von Samsung. Das gebogene Display ist tatsächlich ein Hingucker und ein wichtiger Sprung für die Zukunft. Doch eines ist trotzdem klar: Gebrauchtware ist gefragt wie noch nie, das wird sich so schnell auch nicht ändern.

Handy immer selbst abholen

2015 wechselten rund 80 Millionen gebrauchte Geräte den Besitzer, ein Jahr später sind es bereits 120 Millionen. 2020 könnte es sogar der Grenze von 220 Millionen Stück an den Kragen gehen. Das Geschäft boomt und ist auch den Herstellern nicht entgangen. Viele von ihnen bieten selbst generalüberholte Smartphones an, die zu einem attraktiven Preis angeboten werden. Wer allerdings privat kauft, der sollte das Teil immer persönlich abholen und bar bezahlen. So ist nämlich eine Funktionsprüfung möglich, die fehlerhafte Angaben des Verkäufers sofort aufdeckt.

Weitere interessante Links: IPhone Reparaturen, Samsung Galaxy Reparaturen