Darmstadt Neckarstr. 5-   Mo.-Fr.: 8:15 - 18 Uhr /    Sa.: 10 - 16 Uhr
06151 - 67 90 99 0 info@doc-phone.de
Frankfurt Borsigallee 37-   Mo.-Fr.: 10:00 - 17:30 Uhr/    Sa.: 11:00 - 16:00 Uhr
06109 - 71 96 88 6 ffm@doc-phone.de

Das Nokia P1 ist im Anmarsch

Nokia ist zurück. Anfang des Jahres stellte die Kultmarke das Nokia 6 für den chinesischen Markt vor, dabei handelt es sich allerdings „nur“ um ein Gerät aus der Mittelklasse. Die Reaktion darauf ist wenig überraschend, interessierte Käufer wollen auch ein High-End-Modell sehen. Die PR-Abteilung sah sich daraufhin gezwungen, ein dafür ausgerichtetes Statement abzugeben. Darin bestätigte man Arbeiten an einem Gerät aus der Oberklasse, das sehr wahrscheinlich als Nokia P1 erscheinen wird. Das Modell geistert bereits seit einiger Zeit durchs Internet und könnte auf dem MWC 2017 (Mobile World Congress) offiziell vorgestellt werden. Bestes Indiz dafür ist eine laut Veranstaltungsseite angemeldete Ausstellungsfläche.

Die bislang durchgesickerten technischen Daten

Stimmen die Informationen, dann überlässt Nokia nichts dem Zufall. Es soll ein 5,3 Zoll großes IGZQ-Display (bis zu 120 Hertz) mit Gorilla Glass 5 verbaut sein. Die aktuellste Generation des Glases prallt in erster Linie mit einer noch besseren Bruchsicherheit. Aussagen zur Auflösung fehlen zwar bislang, doch alles außer Full HD beziehungsweise QHD wäre eine Enttäuschung. Ein echtes Highlight ist der Prozessor, die Aufgaben sollen nämlich von einem Snapdragon 835 übernommen werden. Einen Schritt weiter zeigt man sich auch beim Arbeitsspeicher, von satten 6 GB ist die Rede. Die interne Kapazität des Speichers soll bei 128/256 GB liegen, damit wäre die Speichererweiterung theoretisch überflüssig (trotzdem wäre die Möglichkeit zu begrüßen). Die Zeiss-Kamera auf der Rückseite wird mit 22,6 Megapixeln angegeben, scharfe und lebensechte Farben sind damit wohl garantiert. Abgerundet wird das Nokia P1 von einer IP57-Zertifizierung, die auch den 3.500 mAh starken Akku vor Wasser und Staub schützt. Als Betriebssystem kommt nicht mehr Windows Phone, sondern Android in der Version 7 (Nougat) zum Einsatz.

Ein teurer Spaß?

Laut einer Quelle kommt die Variante mit 128 GB für etwa 800 US-Dollar auf den Markt. Die 256 GB große Version soll bei rund 950 US-Dollar liegen. Die Preise sind zum jetzigen Zeitpunkt noch mit Vorsicht zu genießen, sicher ist nur, dass Nokia auf dem Mobile World Congress Ende Februar etwas präsentieren wird. Es wäre eine Überraschung, wenn es sich nicht um das P1 handeln würde.