Darmstadt Neckarstr. 5-   Mo.-Fr.: 8:15 - 18 Uhr /    Sa.: 10 - 16 Uhr
06151 - 67 90 99 0 info@doc-phone.de
Frankfurt Borsigallee 37-   Mo.-Fr.: 09:30 - 17:30 Uhr/    Sa.: 10:00 - 16:00 Uhr
06109 - 71 96 88 6 ffm@doc-phone.de

Auch Honor-Smartphones werden mit HarmonyOS ausgestattet

Wenn es um mobile Betriebssysteme geht, dann kann niemand Google und seiner Android-Software das Wasser reichen. Das wird sich so schnell auch nicht ändern, allerdings kann es zumindest eine Veränderung geben. Angefangen hat alles mit dem US-Bann, den Huawei 2019 einstecken musste. Ab diesem Zeitpunkt gab es langfristig nicht nur große Schwierigkeiten beim Kauf von Hardware, sondern auch die Nutzung des Android-Betriebssystems wurde schwieriger. Man kann zwar auch heute noch die Open Source-Version davon verwenden, allerdings beinhaltet diese keinerlei Google-Dienste. Es ist also weder der Google Play Store noch Google Maps drauf. Wie man sich schon denken kann, ist es für Europa keine Lösung und stark sinkende Verkaufszahlen waren die Folge.

Unterbringen wollte man sich davon aber nicht lassen, sodass Huawei sein eigenes Betriebssystem entwickelt hat. Es hört auf den Namen HarmonyOS und steht unter anderem für diverse Huawei-Geräte (die derzeit noch mit Android laufen) als kostenloses Update bereit. Dabei soll es aber nicht bleiben, denn wie jetzt bekannt wurde, werden auch Honor-Smartphones damit versorgt. Eine große Überraschung ist es allerdings nicht, denn es handelt sich schließlich um eine ehemalige Tochterfirma.

Für diese Honor-Handys ist HarmonyOS geplant

Zum aktuellen Zeitpunkt können ausgewählte Honor-Modelle in China eine Beta-Version installieren. Dabei bleibt es aber natürlich nicht, denn das Upgrade wird zu einem späteren Zeitpunkt weltweit angeboten werden. Die bestätigte Liste ist sehr lange und damit steigen auch die Chancen, dass das eigene Gerät dabei ist.

Los soll es im vierten Quartal 2021 mit folgenden Modellen gehen:

  • Honor 30
  • Honor 30 Pro
  • Honor 30 Pro+
  • Honor 30S
  • Honor V30
  • Honor V30 Pro
  • Honor V20
  • Honor Magic 2
  • Honor 20
  • Honor 20 Pro
  • Honor X10
  • Honor X10 Max
  • Honor Tablet 6
  • Honor Tablet X6
  • Honor Play 4 Pro
  • Honor 30 Youth Edition
  • Honor Play 4

Weiter geht es im ersten Halbjahr 2022:

  • Honor V10
  • Honor 10
  • Honor Play
  • Honor 20S
  • Honor Play4T Pro
  • Honor 9X
  • Honor 9X Pro
  • Honor 8X
  • Honor 10 Youth Edition
  • Honor 20i
  • Honor 9
  • Honor V9
  • Honor Play 3
  • Honor Note 10
  • Honor Tablet 5 (8-Zoll-Version)
  • Honor Tablet 5 (10,1-Zoll-Version)

Erstes „richtiges“ HarmonyOS-Smartphone zeigt sich am 29. Juli 2021

Bislang hat es HarmonyOS nur als Update auf ältere Huawei-Handys geschafft. Das ist freilich ein wichtiger und notwendiger Schritt, aber trotzdem ist die Spannung auf ein Huawei-Modell mit vorinstalliertem HarmonyOS groß. Das liegt unter anderem daran, weil das Betriebssystem so noch besser ans jeweilige Gerät angepasst und optimiert werden kann. Unumstritten ist auch, dass alle neuen Smartphones des chinesischen Herstellers mit der eigenen Software erscheinen werden.

Um nun zur Auflösung zu kommen: Am 29. Juli 2021 wird das Huawei P50 vorgestellt. Während es zum Betriebssystem keine offenen Fragen gibt, sind die technischen Daten noch nicht zur Gänze bekannt. Eine gute Nachricht ist jedoch, dass die neue Generation global erscheinen wird. Das gilt mittlerweile als bestätigt und räumt die Vermutung aus der Welt, dass aufgrund der fehlenden Google-Apps ein weltweiter Release ins Wasser fällt.

Zum Design wird es wohl auch keine große Überraschung mehr geben, denn im Internet sind eine Art Dummys aufgetaucht. An ihnen ist zu sehen, dass das P50 an der Vorderseite flach und die Pro-Ausführungen gebogen sind (Curved-Display). Stimmen die Mutmaßungen, dann wird es ein P50, ein P50 Pro und ein P50 Pro Plus geben. Die Rückseite ist wieder mal sehr auffällig und wird von einem Kameramodul oben links dominiert. Dieses besteht aus zwei großen Kreisen (man könnte auch zwei riesige Kameralinsen sagen), die die einzelnen Objektive inklusive Blitz beinhalten. Man wird die P50-Modelle also sowohl von den Vorgängern als auch von der Konkurrenz ohne Probleme unterscheiden können.

Welche Chancen hat HarmonyOS gegen Android und iOS?

HarmonyOS wird kurzfristig weder für Android noch für iOS eine Konkurrenz darstellen. Langfristig ist ein Platztausch an der Spitze (gehört wie erwähnt Google) ebenfalls nicht denkbar, denn Android ist einfach zu weit verbreitet und wird auch von nahezu allen Herstellern (außer Apple) genutzt.

Das heißt aber nicht, dass das OS aus dem Hause Huawei nicht erfolgreich sein kann. Diese Tatsache kann allerdings erst die Zeit zeigen, denn das mobile Betriebssystem trudelt erst nach und nach auf den verschiedenen Geräten ein.

Interessant: In der Anfangsphase laufen Android-Apps ohne Probleme. Das liegt daran, weil sich der chinesische Konzern für einen ähnlichen Aufbau inklusive Elemente vom Android-Unterbau entschieden hat. Dies soll allerdings nur eine Übergangsphase sein, sodass der tatsächliche Weg von HarmonyOS noch nicht bekannt ist. So kann es sein, dass Android-Anwendungen irgendwann nicht mehr laufen. Ein Grund ist aber auch die Akzeptanz, die man mit diesem Weg steigern möchte. Außerdem sollen die Entwickler Zeit haben, um die Vorteile von HarmonyOS kennenzulernen.

Der Plan ist gut, jetzt muss er nur noch aufgehen und Wirkung zeigen.